Das Netz der Zukunft – zwischen mobil und Breitband

Teaser

Der zweite Media Day findet dieses Jahr unter dem Motto „Das Netz der Zukunft – Zwischen Mobil und Breitband“ am Donnerstag, den 10. Mai 2012 auf Schloss Niederweis unter der Schirmherrschaft von Heike Raab, Staatssekretärin im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur, statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten der Medien- branche, die offen für neue Entwicklungen in der Medienwelt sind und mit dem Trend der Zeit gehen wollen.

Die Vernetzung verschiedener digitaler Medien spielt eine immer zentraler werdende Rolle in der Branche, die mobile Datennutzung ist weltweit auf dem Vormarsch. Damit stehen Unternehmen, die mobiles Marketing integrieren wollen, vor großen technischen und gestalterischen Herausforderungen.

Im Zuge dieser netzbasierten Mediennutzung ist es umso wichtiger, dass die Entwicklung der Technik mit den neuen Fortschritten einhergeht. Gerade in ländlichen Regionen stellt die mangelnde Breitbandversorgung ein großes Problem dar, worüber in der Podiumsdiskussion mit Landrat Dr. Joachim Streit diskutiert werden soll.

 

Detaillierte Informationen zu den Vorträgen:

Kay Spiegel (Agentur Spiegel): „Die Zukunft der Webnutzung mit Fokus auf Responsive Design

und Mobile First“:

Responsive Web Design – Das Internet ist nicht mehr eindimensional

Die Zahl unterschiedlichster Geräte, die von immer mehr Menschen für die Nutzung des Internets verwendet werden, steigt. Rasant. Noch in diesem Jahr wird weltweit bspw. die Zahl der genutzten Smartphones die der stationäre Computer und Laptops übersteigen! Hinzu kommen die Tablet-Geräte.

Diese unterschiedlichsten Auflösungen und ganz andere Nutzungsarten und -formen des Internets erfordern ein neues und erweitertes Denken bei Konzeption, Gestaltung und Programmierung von Websites. “Responsive Web Design” und “Mobile first” ermöglichen durch den Ansatz der progressiven Erweiterung eine zukunftssichere Umsetzung einer Website für unterschiedlichste Endgeräte. Das Internet ist heute mehrdimensional und entsprechend muss eine Website den Inhalt entsprechend des (Nutzungs-)Kontext universell abbilden.